CHT R. Beitlich GmbH erhält ISO 50001 Zertifikat für Energiemanagement

CHT ISO 50001 Zertifikat für Energiemanagement

Das Zertifikat ist das Ergebnis eines langen Prozesses, der im Prinzip bereits im Jahr 2000 begann. Bereits seit Inkrafttreten des EEG (Erneuerbare Energien Gesetz) beschäftigt sich die CHT R. Beitlich GmbH systematisch mit dem Thema Energieeinsparungen. Auf Basis einer ersten umfassenden Energieanalyse im Jahr 2005, werden jährlich Energieeinsparziele definiert und zielgerichtete Maßnahmen umgesetzt.

Mit der 2. Novellierung des EEG trat 2013 auch eine Änderung des Stromsteuergesetzes in Kraft, das Unternehmen die Möglichkeit bot, durch Einführung eines Energiemanagementsystems Steuern für die Energieträger (Strom, Erdgas, Heizöl) rückerstattet zu bekommen.
Die Einsparmöglichkeiten reichen dabei von einem Spitzenausgleich für produzierendes Gewerbe (CHT) bis zum kompletten Erlass der Stromsteuer für besonders energieintensive Unternehmen. Im Fall der CHT R. Beitlich GmbH erbringt der Nachweis eines Energiemanagementsystems derzeit jährlich eine beträchtliche Steuerrückerstattung.  

Wichtiger jedoch sind die zusätzlichen Einsparungen an Energiekosten durch die systematische Optimierung der internen Verbraucher. 2013 wurde daher von der Geschäftsleitung der CHT R. Beitlich GmbH entschieden, ein Energiemanagementsystem in 3 Stufen und über einen Zeitraum von 3 Jahren zu implementieren. Es wurde ein interdisziplinäres und werksübergreifendes Projektteam gebildet und ein Energiebeauftragter als Leiter eingesetzt. Die einzelnen Einführungs-Stufen endeten 2013 und 2014 jeweils mit einer Testierung und im Juli 2015 mit der erfolgreichen Zertifizierung nach ISO 50001 durch die DEKRA.

Als strategische Ziele hat die CHT R. Beitlich GmbH die Reduzierung des spezifischen Energieverbrauches um 5 % innerhalb der nächsten 5 Jahre festgelegt, sowie eine Erhöhung des Anteils an regenerativen Energien um 20 % im gleichen Zeitraum. Für die Ziele wurden Einzelmaßnahmen mit Zielerreichung definiert.

Durch die Inbetriebnahme einer neuen, effizienteren Drucklufterzeugungsanlage sowie dem Einbau einer energiesparenden Kälteanlage zur Erzeugung von Kühlwasser können schon jetzt ca. 135 MWh pro Jahr eingespart werden. Weitere Projekte sind an verschiedenen Standorten bereits geplant und in den mittelfristigen Investitionsplänen berücksichtigt.

Ende 2014 erfolgte eine deutschlandweite Umstellung auf den Bezug von Ökostrom. Die eingesetzte Energie stammt vollständig aus Anlagen regenerativer Stromerzeugung und schlägt mit höheren Kosten zu Buche. Diese freiwillige Erhöhung der regenerativen Energieanteile ist beispielhaft für die nachhaltige und werteorientierte Unternehmenspolitik der Unternehmensgruppe.

Auch für die kommenden Jahre hat sich das Unternehmen energieseitig einiges vorgenommen. Unter Anderem bezieht man hierzu auch die Mitarbeiter über einen Energiesparwettbewerb aktiv mit ein.

„Wir arbeiten an der fortlaufenden Verbesserung unserer energetischen Leistung und wollen das auch über spezifische Kennzahlen dokumentieren“ so Dr. Bernhard Hettich, der als COO für alle Produktionsstandorte und das Energiemanagementsystem innerhalb der CHT Gruppe verantwortlich ist. „Außerdem werden wir unsere Energiepolitik konsequent international ausrollen“.

Downloads

Bereich Titel deutsch Titel englisch Art Datum Sprache
UnternehmenPressemitteilung | ISO 50001 ZertifikatPress release | ISO 50001 certificateDokument11.09.2015

Jetzt registrieren und Vorteile sichern

Kennen Sie schon unseren Userbereich myCHT?
Durch Ihre Anmeldung sichern Sie sich jede Menge Zusatzinformationen und können auf die Bezema Colour Solutions APP oder den ColorFinder zugreifen. Kostenlos und unkompliziert.

Mehr erfahren und registrieren Nicht jetzt
VOILA_REP_ID=C1257CF9:002EDCB8