2016 war erneut ein ausgezeichnetes Geschäftsjahr für die CHT Gruppe

Das Wachstum setzt sich fort

  • 2016 war mit einem Umsatz von 418 Mio. EUR das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgruppe
  • EBIT 2016 mit 47 Mio. EUR ist absoluter Rekord in der Firmengeschichte
  • Investitionen weiterhin hoch – weltweit 14,5 Mio. EUR investiert für neue Technologien und in Produktionsstandorte
  • CHT Gruppe positioniert sich mit neuer Markenarchitektur und neuem Logo
  • 2017 - Optimistische Geschäftserwartung in einem herausfordernden Marktumfeld

 

Für  den mittelständischen Global Player für Spezialitätenchemie  war das Geschäftsjahr 2016 erneut ein überaus erfolgreiches Jahr. Mit dem höchsten Umsatz der Firmengeschichte von 418 Mio. EUR wurden die herausragenden Geschäftsjahre 2014/2015 nochmals übertroffen. Der Konzernumsatz 2016 lag damit um 9 Mio. EUR bzw. 2 % über Vorjahr.

Vor allem hinsichtlich des Ergebnisses (EBIT)  zeigte die CHT Gruppe 2016 eine ausgezeichnete Performance. Das gruppenweite Betriebsergebnis (EBIT) im Geschäftsjahr erreichte mit 47 Mio. EUR einen bisher nie erreichten Wert.

Besonders in Anbetracht des moderaten weltwirtschaftlichen Zuwachses mit vielen geopolitischen und wirtschaftlichen Krisenregionen, sowie des verlangsamten Wachstums der globalen Textilindustrie, ist dieser erneute Zuwachs sehr positiv. Getragen wurde die positive Umsatzentwicklung im Wesentlichen durch die Regionen AMERIKA und ASIEN.

 „Für 2017 erwarten wir ein eher moderates Umsatzwachstum und ein leicht rückläufiges aber noch immer sehr gutes EBIT“, so Dr. Frank Naumann,  CEO der CHT Gruppe. „Wir stellen uns auf ein schwieriger gewordenes Marktumfeld ein, vor allem im Hinblick auf die aktuellen Entwicklungen in Großbritannien, USA, in der Türkei und in Teilen von Lateinamerika, die sich aktuell in einer Rezession befinden.“

2016 hat die CHT Gruppe erneut ein hohes Investitionsvolumen mit einer Investitionssumme von 14,5 Mio. EUR (-39 % gegenüber 2015) realisiert. Die Investitionsschwerpunkte lagen neben der Fertigstellung der neuen Pastenproduktion in Dußlingen in den Bereichen Instandhaltung der Werke, Infrastrukturmaßnahmen sowie neue Produktionstechnologien. Die Gesamtinvestitionen bewegten sich auch 2016 über dem Branchendurchschnitt für vergleichbare mittelständische Chemieunternehmen und sie wurden in einem ausgewogenen Maße national und international umgesetzt.

2016 hat die CHT Gruppe ihre weltweite Produktionsmenge gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigert und erreichte ein Volumen von 159.913 Tonnen (+14 % gegenüber 2015). Bei Einzelbetrachtung der Werke ist erkennbar, dass in allen Märkten ein erfolgreiches Wachstum erzielt werden konnte. Der größte Zuwachs (11.232 Tonnen.) wurde 2016 in Brasilien erreicht, durch die Akquisition von Quimipel, einem Unternehmen für Spezialchemikalien, die zur Papierherstellung verwendet werden.

Im Zusammenhang  mit „ONE Company“ hat die CHT Gruppe 2016 einen neuen Markenauftritt für die gesamte Unternehmensgruppe erarbeitet. Mit dem neuen Slogan „Smart Chemistry with Character“ unterstreicht das Unternehmen nicht nur seine fachlichen Stärken. Gleichzeitig stellt die CHT ihr unermüdliches weltweites Engagement für die Kunden bezüglich persönlichem Service und nachhaltigem Produktangebot in den Mittelpunkt.

Hierzu gehörte auch, dass die Unternehmensgruppe ihre Position als innovativer Partner in 2016 weiterhin untermauert hat. Die  Forschungs- und Entwicklungs-Quote der Unternehmensgruppe für das Jahr 2016 lag bei 4,0 % (+0,2 p.p. gegenüber 2015). Am Stammsitz in Deutschland betrug sie 6,5 % (+0,5 p.p. über 2015).

Für das Geschäftsjahr 2017 erwartet die CHT Gruppe erneut große Herausforderungen. Es wird von keiner nennenswerten Belebung des weltweiten Chemiegeschäfts ausgegangen. Dennoch sieht sich die CHT Gruppe gut positioniert um die anspruchsvollen Ziele eines Wachstums auf 500 Mio. Euro bis 2020 zu erreichen.

Trotz weiterer Marktkonsolidierung sowie zunächst steigender Rohstoffkosten und einer deutlichen Erhöhung des Preisdrucks in den Abnahmemärkten, erwartet das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2017 eine moderate Umsatzsteigerung und ein dennoch komfortables Ergebnis.

Ende 2016 waren in der Gruppe 1.858 Mitarbeiter beschäftigt, davon rd. 1/3 im Inland an den Standorten in Tübingen, Dußlingen, Oyten und Geretsried. Der Personalstand wächst weltweit kontinuierlich und somit ist die CHT Gruppe auch als Arbeitgeber auf Wachstumskurs. Vom großartigen Geschäftsergebnis in 2016 konnten auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren. Im April 2017 erhielten die Mitarbeiter der CHT R. Beitlich GmbH erneut eine Sonderprämie von 1.000 EUR.

Zentrales Thema der CHT Gruppe ist weiterhin Nachhaltigkeit. „Wir sehen in der Nachhaltigkeit das Fundament unseres Unternehmens, sie entspricht unserer Kultur und unserem Selbstverständnis als globalem Wirtschaftsunternehmen“, so CEO Dr. Frank Naumann. „ Was wir bereits erreicht haben, aber auch welche Ziele wir uns für die nächsten Jahre setzen, darüber informiert unser Nachhaltigkeitsbericht 2016, der aktuell erarbeitet wird.“

Downloads

Bereich Titel deutsch Titel englisch Art Datum Sprache
UnternehmenPressemitteilung | Geschäftsjahr 2016 CHT GruppePress release | Business year 2016 CHT GroupDokument03.07.2017

Jetzt registrieren und Vorteile sichern

Kennen Sie schon unseren Userbereich myCHT?
Durch Ihre Anmeldung sichern Sie sich jede Menge Zusatzinformationen und können auf die Bezema Colour Solutions APP oder den ColorFinder zugreifen. Kostenlos und unkompliziert.

Mehr erfahren und registrieren Nicht jetzt
VOILA_REP_ID=C1257CF9:002EDCB8