Greenpeace mit positiver DETOX-Zwischenbilanz

Großteil der Lebensmitteldiscounter hält Versprechen ein

Nachdem im Herbst 2014 noch einige Stichproben fragwürdige Ergebnisse lieferten, hat sich Greenpeace nun erneut Kleidungssortimente aus dem Supermarkt angeschaut.

Hierbei ging es vor allem darum zu bewerten, welche Entwicklungen durch die „Detox My Fashion“-Kampagne stattgefunden haben. Schließlich hat sich ein Großteil der deutschen Handelsriesen dadurch verpflichtet in ihren Textilerzeugnissen bis 2020 auf kritische Chemikalien zu verzichten.

In einem aktuellen Interview berichtet Alexandra Perschau, Greenpeace-Expertin für Textilien, über die Ergebnisse der zweiten Zwischenbilanz.

Es darf als sehr positiv erachtet werden, dass die Unternehmen eine Vielzahl von Maßnahmen erfolgreich umsetzen. So werden einige der besonders kritisch eingestuften Substanzgruppen mittlerweile nicht mehr in der Textilproduktion eingesetzt. Als Leitplanken existieren klare Regularien für den Einsatz von Chemikalien innerhalb der textilen Wertschöpfungskette. Lieferanten wie die CHT Gruppe weisen wiederum in Empfehlungslisten die Sortimente aus, die den spezifischen Anforderungen des Handels und Greenpeace entsprechen. Sowohl der Handel als auch die chemische Industrie arbeiten gegenwärtig gemeinsam an der Umsetzung der Detox-Ziele.

Hier finden Sie Informationen zu den von der CHT Gruppe unterstützen Standards sowie die verschiedensten Empfehlungslisten der CHT Gruppe: www.cht.com/standards

 

Smart Chemistry with Character

Darüber hinaus begegnet die CHT Gruppe, getreu dem Markenversprechen, den wachsenden Herausforderungen des Marktes mit regelmäßigen Innovationen. Es gilt neue chemische Ansätze zu finden und die textilen Anforderungen durch neuentwickelte Verfahren und Prozess-Technologien zu erfüllen.

  • Prozessoptimierungskonzept für nachhaltige Vorbehandlung und Färberei (4Success)
  • Wasserabweisung ohne Fluorkohlenwasserstoffe (zeroF-Serie)
  • Denim bleichen ohne Kaliumpermanganat (organIQ-System)

Das Ziel der CHT Gruppe ist, die führende Referenz für nachhaltige chemische Lösungen zu sein. Im Rahmen der Nachhaltigkeitsinitiative „WE TAKE CARE“ optimieren wir daher nicht nur unsere Unternehmensgruppe hinsichtlich ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten, sondern setzen unsere hohen Maßstäbe auch bei unseren Partnern an.
Gleichzeitig beraten und unterstützen wir unsere Kunden und Partner hinsichtlich nachhaltiger Herstellung. So stellen wir beispielsweise den Retailern unser Know-how und unsere Anwendungsexpertise zur Verfügung, um Produktionsprozesse und eingesetzte Chemikalien zu bewerten, und geben dann eine Empfehlung für ein verantwortungsbewusstes Chemikalienmanagement.

Umfassende Informationen veröffentlichen wir in einem jährlichen Nachhaltigkeitsbericht.

Mehr unter: www.cht.com/sustainability

Downloads

Bereich Titel deutsch Titel englisch Art Datum Sprache
UnternehmenPressemitteilung | DETOXPress release | DETOXDokument09.06.2017
Textile Auxiliary SolutionsNachhaltigkeit für TextilienSustainability for textilesBroschüre26.10.2017

Jetzt registrieren und Vorteile sichern

Kennen Sie schon unseren Userbereich myCHT?
Durch Ihre Anmeldung sichern Sie sich jede Menge Zusatzinformationen und können auf die Bezema Colour Solutions APP oder den ColorFinder zugreifen. Kostenlos und unkompliziert.

Mehr erfahren und registrieren Nicht jetzt
VOILA_REP_ID=C1257CF9:002EDCB8